"Wenn ich früher gewusst hätte, dass…"

Wenn das Wörtchen “wenn” nicht wär… und so weiter – man kennt das ja. Doch geht es euch auch nicht so, dass man manchmal Dinge erfährt, die man schon früher hätte gebrauchen können? In diesem Sinne versuche ich mich mal an meiner ersten “Blogparade” mit dem Thema “Wenn ich früher gewusst hätte, dass…”- und fange auch direkt mal an. Mit drei persönlichen Anekdoten daran beteiligen darf sich jeder, der dieses Stöckchen findet! :)

1. Wenn ich früher gewusst hätte, dass Genesis so gute Musik machen, hätte ich schon viel eher ihre Werke gekauft. Stattdessen kam ich durch Zufall zu “Calling All Stations”, dem Genesis-Album, das eigentlich gar kein richtiges war – fand es gut, mehr aber nicht. Da musste ich Jahre später erst irgendwo “No Son Of Mine” hören und mich in den Song verlieben, um mich mit der Band zu beschäftigen. Heute bin ich von ihrem kompletten Repertoire begeistert und frage mich, wie meine Ohren davor gelebt haben. ;)

2. Wenn ich früher gewusst hätte, dass ein Ford so schnell rostet, hätte ich damals meinen Escort Cabrio, der zu dem Zeitpunkt noch echt gut aussah, beim Händler stehen lassen und mir eine andere Marke gekauft. Mittlerweile rostet er an allen Ecken und Enden – und vor allem am Schweller – was ja leider TÜV-relevant ist, so dass nächsten Monat sein letztes Stündlein geschlagen hat. Schade eigentlich – ein hübsches Autochen war es ja…

3. Wenn ich früher gewusst hätte, dass es ein Studium “Coffee-Management” gibt, hätte ich die Medieninformatik nochmal gründlich überdacht. Ja, dieses Studium gibt es tatsächlich – und zwar an der Northern Business School in Hamburg. Man lernt dort alles, was mit Kaffee und Kaffeehandel etc. zu tun hat. Quasi mein Paradies. Ob es wirklich eine Alternative gewesen wäre? Man wird ja wohl noch träumen dürfen…