Rezept: Balkanplatte

Kaum ein paar Wochen aus dem Kroatien-Urlaub zurück hatte ich die dortige Küche schon so ein wenig vermisst. Diese bietet eine große Vielfalt aus Fleisch, Fisch und Gemüse, größtenteils alles frisch vom offenen Grill. Der bekannteste kulinarische Export vom Balkan dürften jedoch sicher Cevapcici und Djuvec-Reis sein.

Langer Rede kurzer Sinn… ich hab mich mal wieder in die Küche geschwungen und eine Balkan-Platte improvisiert. Das Rezept dazu gibts hier:

Zutaten:

für 3-4 Personen

  • 1 große Zucchini
  • 1 große Aubergine
  • 10 – 12 Cevapcici
  • 10 Cherrytomaten
  • 3 Zwiebeln
  • Basmati-Reis
  • Mehl
  • 2 Eier
  • Paniermehl oder Semmelbrösel
  • 1 Schafskäse (z.B. Patros)
  • Ajvar und/oder Zaziki
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • Paprikapulver (edelsüß)
  • Olivenöl
  • Kräuterbutter
  • Butter
  • Sahne / Rama Cremefine

Zubereitung

(Variante für die Küche)

  • Zwiebeln in offene Ringe schneiden und beiseite stellen
  • Jeweils eine halbe Zucchini und eine halbe Aubergine in mitteldicke Scheiben schneiden, die anderen Hälften in kleine Würfel. Scheiben und Würfel getrennt beiseite stellen.
  • Cherrytomaten vierteln und zu den Gemüsewürfeln geben. Diese dann mit etwas Meersalz und Pfeffer würzen.
  • 3 Teller vorbereiten: 1x mit Mehl, 1x mit den zerquirlten Eiern, 1x mit Paniermehl / Semmelbrösel
  • Die Gemüsescheiben panieren, indem sie nacheinander in Mehl, Ei und Paniermehl gewälzt werden. Danach wieder auf die Seite stellen.
  • Backofen auf 100*C vorheizen
  • Reis nach Packungsangabe in Salzwasser mit etwas Butter kochen
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Cevapcici darin von allen Seiten scharf anbraten, danach im vorgeheizten Ofen warmstellen
  • Erneut etwas Öl in die noch heiße Pfanne geben und die panierten Gemüsescheiben ausbacken. Ebenfalls im Ofen warmstellen
  • In der Pfanne Butter und Kräuterbutter flüssig werden lassen und die Gemüsewürfel / Tomaten ca. 5 Minuten darin schwenken. Den gekochten Reis dazu geben und mit Paprikapulver würzen. Einen Schuss Sahne dazugeben und durchrühren.

Anrichtung:

  • Auf die Teller je 2-3 Cevapcici, 2-3 panierte Gemüsescheiben, eine Portion Ajvar und/oder Zaziki sowie Gemüsereis und etwas Schafskäse geben. Mit reichlich Zwiebelringen garnieren.

Guten Appetit!!

P.S.: In einem kleinen kroatischen Dorf habe ich gelernt, dass man ein ordentliches Cevapcici-Essen mit einem guten Sliwowitz beschließt. Kann ich nur ans Herz legen!