Blog NOT dead: Neues aus Berlin Teil 3

Nein, mein Blog ist nicht eingeschlafen. Ja, ich lebe auch noch! :) Aber nach einigen ziemlich chaotischen Wochen (sowohl privat als auch geschäftlich) komme ich leider jetzt erst dazu, hier mal wieder über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren.

Knapp 3 Monate bin ich inzwischen nun in Berlin – und genieße es! Die Stadt fasziniert mich jeden Tag aufs Neue. Und dazu durfte ich in dieser Zeit ganz viele nette, kreative, sympathische und interessante Menschen neu kennenlernen – und mit ihnen auch die ein oder andere Location erkunden. Große Highlights dabei waren sicherlich die Kulturbrauerei und das Haus 13. Aber auch kleine versteckte Sachen wie das Rickenbackers Music Inn oder der Irish Pub Offside haben ihren Charme.

Was gibt es sonst Aktuelles? Mit meinen Kursen, die ich hier belege, bin ich hochzufrieden. In Zusammenarbeit mit dem Studentennetzwerk entwickle ich gerade eine Online-Community für die Akademie; die Idee dazu hat in der Verwaltung schon großen Anklang gefunden.

Geschäftstechnisch werde ich ab kommendem Jahr wohl ein paar neue Aufgaben als Freiberufler übernehmen – ich freue mich auf eine spannende Zeit. Weiterhin soll bis Ende des Jahres mein Onlineshop fleckywear etwas umgebaut und modernisiert werden. Und ich werde nächste Woche für eine weitere Amtszeit als Koordinator der Arbeitsgruppe Bauen und Verkehr der Piratenpartei kandidieren. Musikalisch wird es irgendwann auch Neues geben – nachdem ich dieses Jahr ein reines Electro-Album veröffentlicht hatte, möchte ich nun eine Verbindung zwischen elektronischer und akustischer Musik schaffen. Dazu suche ich in meinem Umfeld noch Gastmusiker, aber erste Soundideen sind in meinem kleinen Homestudio schon entstanden.

Es steht viel bevor, aber es ist eine Zeit, die unheimlich viel Spaß macht – und mich jeden Tag in meiner Entscheidung, hierher zu kommen, bestätigt.

Ach ja…. für alle, die thematische Posts hier im Blog vermissen: Auch die kommen wieder. Ich möchte mich demnächst mit einem Vergleich diverser Social Communities beschäftigen, außerdem mit der Veränderung des Consumer-Verhaltens in den letzten Jahren. Aber das werden längere Texte, für die ich Zeit brauche. Meinen Senf zu Politik und Musik werde ich aber ab sofort wieder öfters in kurzer Form abgeben. ;)

In diesem Sinne: Grüße aus der Hauptstadt – rock on!

 

P.S.: Mein Fotoalbum “Behind Berlin” füllt sich langsam mit interessanten Ansichten…. schaut mal rein. ;)