Die schönsten Songzeilen – Teil 1

Es gibt viele tolle Songs mit berührenden Texten. Weise, lustig, nachdenklich, melancholisch, philosophisch. Doch meist sind es doch die kleinen Abschnitte zwischendrin, die funken. Ein, zwei oder drei Zeilen, die im Gedächtnis bleiben. Die so berührend sind und/oder zum Nachdenken anregen. Kleine Perlen im Song quasi. Solche Goldstücke gibt es in vielen Liedern. Deshalb einige der für mich besten im Folgenden.

“Tu nur das, was dein Herz dir sagt / Alles Andere soll dich nicht stören / Doch mein Herz steckt im Kopf und mein Kopf steckt im Sand / Darum kann ich mein Herz nicht richtig hören”

(Sportfreunde Stiller – “Tu nur das, was dein Herz dir sagt”)


“But I was a fool / Playing by the rules”

(ABBA – “The Winner Takes It All”)

“Vielleicht bin ich ja ‘n Spießer, der kein Bock auf saubere Faxen hat / Oder einfach nur ‘n ziemlich großer Junge, der nicht checkt, was ein Erwachsener macht”

(Clueso – “Pizzaschachteln”)

“This is when you realize that you were born and that you’re gonna die without having any influence in it / But you can break it through the boundaries, cause it’s your life and your future”

(Kai Tracid – “Destiny’s Path”)


“Und überhaupt, wer sich nichts erlaubt, sich nichts traut, der verstaubt / Beraubt sich aller Dinge, die er glaubt und vertraut sich nicht / Doch mein Mut liegt gefesselt und geknebelt in der Ecke, ausgeknockt von meiner Sucht nach Harmonie, die das geregelt hat / Die mir die Sicht vernebelt hat / Doch heute Nacht ist es mein Wille, der mit Köpfen Nägel macht”

(Die Fantastischen Vier – “Raus”)

“Hat hier irgendwer nen Einwand? / Sag ihn jetzt, oder schweig / Und mein Herz hob die Hand hoch / Doch mein Mund hat gestreikt”

(Annett Louisan – “Gekommen um zu sagen”)

“Du bist allein in deinem Kopf und dein Herz klopft / Und hält dich am Leben / Und nun steh auf, geh raus, geh spielen und lauf / Deinem Traum entgegen”

(Thomas D. – “Neophyta”)

“Manche jubeln laut, manche schreien ‘Spring!’ / Ach, wen kümmert schon die Balance / Keiner sieht die feinen Angstschweißtropfen / Es bleibt die Flucht in Trance”

(Pur – “Seiltänzertraum”)

“With the moonlight to guide you / Feel the joy of being alive / The day that you stop running is the day that you arrive”

(Morcheeba & Judy Tzuke – “Enjoy The Ride”)

“Leave me if you need to / But I will still remember / Angel flying too close to the ground”

(Willie Nelson – “Angel Flying Too Close To The Ground”)

“Forget about your sin / Give the audience a grin”

(Monty Python – “Always Look On The Bright Side Of Life”)

“Je veux de l’amour, d’la joie, de la bonne humeur / Ce n’est pas votre argent qui fait mon bonheur / Moi, je veux crever la main sur le coeur.”

(Zaz – “Je veux”)

to be continued…

 

PS.: Wer noch schöne Textstellen hat, darf gerne kommentieren… ;-)