Cabrio – Tourtipp

Endlich ist es wieder warm, der Sommer kommt, die Sonne lacht. Zeit, das Cabriodach aufzumachen und mal die ein oder andere schöne Tour zu unternehmen!

Einen richtig guten Tourtipp habe ich heute für euch parat… es geht von einem Münster zum anderen – an der Donau entlang über die Alb und durch den Schwarzwald.

Los gehts am Ulmer Münster, wenige Meter von diesem entfernt, kann man sich bei “Henry’s” erstmal ein gutes Frühstück zur Stärkung schmecken lassen. Dann gehts ab entlang der B28 Richtung Blaubeuren (ca. 20 km). Dort unbedingt anhalten und eine Runde um den Blautopf drehen.
Weiter gehts über die B492 Richtung Ehingen, wo man erneut auf die Donau trifft, welche uns nun lange begleiten wird. Denn ab Ehingen geht die Tour über die B311 immer dem Verlauf der Donau folgend. Im Herbst ist diese Strecke ein einziger Nebelsumpf. ;) Bei Zwiefalten gerne mal kurz von der Strecke abzweigen und das bekannte Kloster anschauen.
Weiter auf der B311 über Riedlingen durch den Naturpark Obere Donau. Sollte es richtig schön warm sein, kommt bei Krauchenwies ein großer Badesee.
In Tuttlingen gibt es die Gelegenheit, sich erneut zu stärken.
Über ein paar Serpentinen geht es dann runter nach Geisingen / Hausen, dort auf die B31 wechseln.Zwischen Gutmadingen und Hüfingen betreten wir den Schwarzwald.
Nächster Stop ist der Titisee, wo man etwas am Ufer flanieren und sich ein leckeres Eis schmecken lassen kann. Oder, wer möchte, eine Runde Boot fahren.
Das Beste zum Schluss, die letzte Etappe ist die schönste: Durch Ravennaschlucht und Höllental geht es am Hirschsprung vorbei, um den sich unzählige Sagen ranken. Nachdem wir Kirchzarten hinter uns gelassen haben, erreichen wir Freiburg im Breisgau, wo man im Schatten des dortigen Münsters den Tag gemütlich ausklingen lassen kann.

P.S. Die Tour ist natürlich auch für Motorradfahrer herrlich.