Als ein Blumenkübel um die Welt ging

Als ich mich heute nach dem Mittagessen wieder an meinen Schreibtisch setzte, wusste ich noch nichts von der schreckenserregenden Meldung, die innerhalb meiner kurzen Abwesenheit durch Twitter geisterte: In Neuenkirchen, einem kleinen Ort in der Nähe von Münster wurde ein Blumenkübel umgeworfen! Die Münstersche Zeitung berichtete in einem Online-Artikel darüber. Über den Account eines Redakteurs der Zeitung, der wohl selbst nicht glauben konnte, dass so ein Ereignis à la “In China fällt ein Sack Reis um” eine Meldung wert ist, gelangte der Artikel in Twitter. Und was sich dann lostrat, schockierte die Welt: In Windeseile wurde die Nachricht des armen Kübels weiterverbreitet, Spekulationen angestellt, fiktive Nachrichten zum Kübel kreiert. Binnen weniger Stunden avancierte der Hashtag #blumenkübel zum Star des Tages und schaffte es sogar bis auf Platz vier der weltweiten Twitter – Topthemen.

Doch nicht nur kreative “Allerwelts-Twitterer” bewiesen Humor… das ZDF kündigte augenzwinkernd eine Sondersendung zum Blumenkübel an und wollte Ermittler Matula (Ein Fall für zwei) zur Aufklärung schicken. Die Sparkassen-Versicherung machte darauf aufmerksam, dass ihre Hausratsversicherung auch Blumenkübel abdecke.

Und der Rest der Welt? Irgendwann kamen aus den USA die ersten verstörten Tweets, was es denn mit dem “flower pot” auf sich hätte. Verständnis- und Ratlosigkeit machte sich breit – “Crazy Germans!” schrieb ein US-Twitterer.

Allerdings zeigt sich durch diese Sache auch mal wieder, was Twitter erreichen kann, wie schnell sich Nachrichten über dieses Medium verbreiten können.

Die Münstersche Zeitung selbst erfuhr jedoch erst am späten Nachmittag von dem entstandenen Hype und berichtete darüber… zusammen übrigens mit der Nachricht, dass durch die entstandene mediale Aufmerksamkeit ein Hersteller von Blumentöpfen Ersatz gestiftet hätte. Wenn das mal kein schönes Ende für einen netten Gag auf Twitter ist, der mir persönlich einen sehr lustigen Nachmittag beschert hat…

Die besten “Blumenkübel-Tweets”

- Apple hat bereits eine Schutzhülle für #Blumenkübel angeboten: Der iMer ist für 4,99 Euro im Blumenhandel erhältlich.

- Weiter tritt Blumenerde an der Unfallstelle aus. Hunderte Senioren gefährdet. Erste Versuche das Leck einzudämmen gescheitert #blumenkübel

- zu Guttenberg: Deutschlands #Blumenkübel werden auch am Hindukusch verteidigt

- Polizei und Stadt schieben sich gegenseitig Schuld zu. #Blumenkübel Sicherheitskonzept war nicht ausreichend.

- Angela Merkel unterbricht ihren Urlaub und reist zur Unglücksstelle. #blumenkübel

- Piratenpartei gegen #Blumenkübel Überwachung. Freiheit der Pflanze wichtiger als Sicherheit des Kübels.

- BP hat weder Top-Kill noch Bottom-Kill am #Blumenkübel angewendet

- Der King of Flowers ist tot. Zehntausende trauernde #Blumenkübel Fans pilgern zur Antonius Ranch.

- Microsoft: Hatte #Blumenkübel Sicherheitslücken?

- US-Heimatschutz-Ministerium bestätigt: Haben Überweisungsdaten aller #Blumenkübel -Käufer via SWIFT angefordert und werten sie nun aus.

- Heute Abend soll es um 20:15 einen Brennpunkt in der #ARD zum #Blumenkübel geben.

- Neuenkirchen: SEK befreit 35 #Blumenkübel aus Baumarkt. Polizeisprecher: “Unmenschliche Unterbringung”

Der kaputte Blumenkübel (Quelle: Münstersche Zeitung)

Der kaputte Blumenkübel (Quelle: Münstersche Zeitung)